Vielfalt der Religionen

In der Kindertagesstätte begegnen sich Kinder aus verschiedenen Kulturen und Religionen. Kinder sind neugierig und wollen ... [weiter]

Eltern

Veröffentlichungen

Auf der Grundlage von Interviews und einer ... [weiter]

Kinder

Informationen zur Stiftung Ravensburger Verlag

Die gemeinnützige Stiftung Ravensburger Verlag wurde im Jahr 2000 ... [weiter]

Kinder

Das Projekt

In unserer multikulturellen und multireligiösen Gesellschaft wird interkulturelles Lernen für das gesellschaftliche Zusammenleben immer notwendiger. Ohne religiöses Verständnis für die eigene Position als auch für die des anderen ist interkulturelles Lernen nicht denkbar.

Kinder
Daher hat interkulturelles Lernen und interreligiöses Lernen gemeinsam zu erfolgen - auch schon im Kindergarten.

Die empirischen Befunde der 2006/07 mit Unterstützung der Stiftung Ravensburger Verlag durchgeführten Pilotuntersuchung "Interkulturelle und interreligiöse Bildung in der Kindertagesstätte", deren Ergebnisse im Buch "Mein Gott - Dein Gott" (Beltz-Verlag) verfügbar sind, hat gezeigt, dass es Einrichtungen gibt, die interkulturelle und interreligiöse Bildungsaufgaben wahrnehmen und durchführen. Es wurde aber auch deutlich, dass in vielen Einrichtungen die Kinder mit ihren religiösen Fragen und Orientierungsbedürfnissen allein bleiben.

Die laufende Studie arbeitet an den folgenden fünf Themenbereichen:

Befragung von Kindern

Es ist notwendig, so genau wie möglich zu erfahren, was Kinder bereits über Religion und Religionen wissen, was sie fassen können und wie sie selbst über Religion und Religionen denken. Hierzu werden Kindergespräche in Einrichtungen konfessioneller sowie nicht-konfessioneller Träger in verschiedenen Städten in Deutschland geführt. Inhaltlich stehen neben dem Wissen der Kinder auch ihre Einstellungen und ihr Umgang mit ihrer eigenen Kultur und Religion und den Kulturen und Religionen anderer im Mittelpunkt der Kinderbefragung.

Befragung von Eltern

Um Vorstellungen, Wünsche und Einstellungen von Eltern bezüglich interkultureller und interreligiöser Bildung zu erheben, werden Interviews geführt. Hierin werden unterschiedliche Bereiche thematisiert: Kriterien zur Wahl der Kindertagesstätte; die Erwartungen der Eltern an die Einrichtung; ihre Wahrnehmung des pädagogischen und religionspädagogischen Konzepts; ihre Einstellungen zur religiösen und interreligiösen Bildung und die Elternarbeit der Einrichtung.

Kinder
Ziel ist - neben der Auswertung der qualitativen Interviews - die Erstellung eines Fragebogens, sodass auch hier eine breite Befragung stattfinden kann.

Befragung von Erzieherinnen und Erziehern

Schon die Befunde der in der Pilotstudie (2006/2007) durchgeführten Befragung von Kindertageseinrichtungen sind aussagekräftig, aber noch nicht repräsentativ. In der laufenden Studie wird eine repräsentative Untersuchung durchgeführt.

Identifikation modellhafter Einrichtungen und Auswertung ihrer Erfahrungen

Es gibt Einrichtungen, die auf der Ebene der interkulturellen und interreligiösen Bildung eine hervorragende Arbeit leisten - sei es z.B. im Bereich der konkreten praktischen Arbeit, im Bereich der Elternarbeit oder im Bereich der konzeptionellen Arbeit. Mithilfe unterschiedlicher methodischer Zugangsweisen werden solche Einrichtungen identifiziert, ihre Arbeit dokumentiert und systematisiert. Andere Einrichtungen können so an ihren Kenntnissen und Erfahrungen teilhaben.

Entwicklung von Modulen und Modellen für Ausbildung, Fortbildung und Praxis

Kinder

Im Anschluss an die empirische Arbeit sollen Ansätze zur praktischen Umsetzung entwickelt werden.

diese Seite wurde zuletzt aktualisiert am 23.04.2012